Video aus orf-mediathek downloaden

Sobald Ihr Download abgeschlossen ist und im Status-Fenster die Meldung “Disconnected” erscheint, können Sie den SDP Downloader beenden. Ihr Video wurde im von Ihnen festgelegten Ordner im .wmv-Format abgespeichert. Wie dem auch sei, ich bevorzuge von den oben genannten Methoden den Download per MediathekView. Dadurch kann ich mir aussuchen, wann ich die Sendungen ansehe. Vor allem hat diese Möglichkeit den Vorteil, dass nur noch der Download innerhalb der Vorhaltezeit-Wochenfrist stattfinden muss, die der ORF verpflichtet ist, nicht zu überschreiten. Nachdem du den HLS Downloader für deinen Browser installiert hast – Chrome, Opera oder beim neuen Edge (ist noch in der Beta/Previewphase aber einen Blick wert!) – einfach das Video ansurfen, das du archivieren möchtest, die richtige Qualität auswählen – hier immer die höchste Option nehmen – und auf den HLS Button drücken. Nach dem Download kannst du das Video dann an einen beliebigen Ort deiner Wahl speichern und ansehen. Ich habe hier ein Video für dich gemacht: Ab und zu ändert der ORF die Art und Weise, wie TVthek-Beiträge benannt werden, schränkt die akzeptierten Downloadprogramme ein oder macht sonstige Änderungen am System. Damit kann es zu Problemen mit MediathekView und ORF kommen. Das ist nachvollziehbar, da MediathekView keinesfalls vom ORF offiziell unterstützt wird. Da MediathekView nicht ausschließlich für Downloads von der ORF TVthek geschaffen ist und der ORF einige Eigenheiten an den Tag legt, benötigt es leider einige Änderungen der Standardkonfiguration, damit ORF-Downloads überhaupt funktionieren.

Öffnen Sie jetzt den SDP Downloader. Klicken Sie auf den Button “Open” und fügen Sie den zuvor kopierten Link in die erscheinende Downloadzeile ein. Klicken Sie auf “OK” und anschließend auf “Go”, um den Download zu starten. Das Installieren von MediathekView wird auf dessen Online-Anleitung beschrieben. Von der Download-Seite lädt man sich typischerweise die aktuellste Version. Ich bevorzuge die “stabile” Version im Gegensatz zu den “Nightly” Versionen. Wer kennt es nicht: Da ist mal ne tolle Doku oder eine interessante Sendung gelaufen und man hatte leider keine Zeit sich diese anzusehen. Ein Blick in die Mediathek verriet: Yes, sie ist da.

Und schon hat man auch darauf vergessen. Später erinnert man sich, aber die Sendung ist schon längst nicht mehr verfügbar. Eine längere Frist wäre sehr willkommen, aber das ist derzeit nicht möglich. Deshalb muss ich mir mit einem Download abhelfen. Und das ist super easy. Viele Browser basieren mittlerweile auf Chromium und bieten somit auch die Möglichkeit Apps und Erweiterungen aus dem Chrome-Webstore von Google runterzuladen. Diese ist mit diversen Extensions befüllt – eine davon hört auf den Namen “HLS Downloader”. Und bei diesem kleinen und netten Tool ist der Name auch Programm.

Der Download Ihres Videos beginnt jetzt. Bitte beachten Sie, dass das Herunterladen in Echtzeit stattfindet. Für eine Sendung, die 45 Minuten dauert, müssen Sie also auch 45 Minuten Downloadzeit einplanen. Nun erhält man nach dem Download lange Dateinamen wie: Laden Sie sich den SDP Downloader aus dem Downloadbereich von CHIP Online herunter und installieren Sie ihn. Öffnen Sie mit Ihrem Internet-Browser die Startseite der ORF TVthek.